Samstag, 24. August 2019

Cyclassics 2019: Strecke und Straßensperrungen

Cyclassics. © Frank Rasch
Die Euro Eyes Cyclassics 2019 stehen an diesem Wochenende auf dem Programm: Neben ganz großen Sport sorgt das jährliche Radrennen aber auch dafür, dass zahlreiche Straßen in Hamburg am Sonntag für den Autoverkehr gesperrt werden müssen.

Bis zu 18.000 Teilnehmer werden am Sonntag zu den Euro Eyes Cyclassics erwartet und die Stadt in eine große Radrennstrecke verwandeln. Autofahrer müssen sich an diesem Wochenende auf massive Verkehrsbehinderungen im gesamten Hamburger Stadtgebiet rechnen. In der Innenstadt wurden im Bereich des Rathauses und am Jungfernstieg bereits am Freitag erste Straßen gesperrt.

Richtig eng wird es dann am Sonntag für Autofahrer. Sinnvoll wäre es gar nicht mit dem Auto zu fahren. Die Polizei wird während des Rennbetriebs nur in Ausnahmefällen Fahrzeuge passieren lassen. Querverkehr sei nur bei besonders großen Lücken im Fahrerfeld möglich, teilt die Polizei mit. Auch die Auf- und Abfahrt zur A7-Anschlusstelle Volkspark kann am Sonntag nicht genutzt werden.

Neben den Jedermännern und -frauen gehen auch zahlreiche Radsport-Profis in Hamburg an den Start. Zu den Topfavoriten auf den Sieg in der Hansestadt zählt der dreifache Weltmeister Peter Sagan und Titelverteidiger Elia Viviani, der mit einem Sieg Rekordsieger der Cyclassics werden könnte. Es sind aber auch noch einige deutsche Starter im Feld, die versuchen werden den Favoriten paroli zu bieten.

Hier geht es zu interaktiven Sperrzeitenkarte

Freitag, 23. August 2019

Bergedorfer Stadtfest 2019: Programm und Infos

Stadtfest. © Frank Rasch
Im Hamburger Stadtteil Bergedorf findet ab heute das Bergedorfer Stadtfest 2019 statt. Drei Tage lang wird dann wieder zwischen dem Schloss und dem Stadthafen Serrahn gefeiert, geschlemmt und sehr gut unterhalten. Es gibt insgesamt vier Live-Bühnen.

Das Bergedorfer Stadtfest zählt zu den größten Stadtfesten im Norden und es findet nur alle zwei Jahre statt. Das diesjährige 20. Stadtfest wird sicherlich noch unterhaltsamer als alle bisherigen. Auf insgesamt vier Bühnen wird einiges geboten. Vor allem in Sachen Live-Musik wird es definitiv sehr unterhaltsam. Auch einer unserer liebsten Radiosender, Hamburg Zwei (UKW 95,0), ist mit einer Bühne vor Ort.

Die Hamburg Zwei Bühne befindet sich vom 23. bis 25. August auf dem Bahnhofsvorplatz am CCB. DJ Kevin Kunitz moderiert und sorgt für gute Unterhaltung. Aber auch auf den übrigen drei Bühnen wird viel geboten: Die ACDC Cover Band „The Bon Scott Band“, Soul Factory, die Whitney Housten und The Platters Show „The Shades of Soul“, Rock'n'Soul Circus und Van Steef & Band, sind nur einige Beispiele.

Auf der etwa zwei Kilometer langen Festmeile wird für jede Altergruppe etwas geboten: Neben einer großen Auswahl an vielen leckeren Speisen und guten Getränken, gibt es noch deutlich mehr beim Bergedorfer Stadtfest 2019. Am besten wäre man schaut es sich persönlich an. Der Zutritt zum Fest im Hamburger Osten ist kostenlos.

Programmheft zum Bergedorfer Stadtfest 2019

Donnerstag, 22. August 2019

Steife Brise: Termine im September 2019

Steifen Brise © Gerrit Meier
Die „Steifen Brise“ hat im September wieder einige vielversprechende Höhepunkte zu bieten. Einige der anstehenden Termine sollte man sich unbedingt vormerken. Anbei eine Übersicht mit allen Veranstaltungen der „Steifen Brise“ im September 2019.

„Jede Stunde 'ne neue Tapete und das die ganze Nacht. Die Steife Brise ist auch dabei, und zwar im monsun.theater. Zur Late Night spielt die Steife Brise, Hamburgs stärkstes Improtheater, mit der Kunstform Improtheater im monsun.theater auf: Sie sind charmant, spontan, nordisch frech. Auf Zuschauer-Stichworte schmeißen sie glitzernde Geschichten, hanebüchene Lieder und frivole Szenen auf die Bühne.“

So wird die „Steife Brise“ in der aktuellen Pressemeldung umschrieben und klar ist, dass sich die Zuschauer auf sehr spontane und niemals gleiche Aufführungen freuen dürfen, die an Kreativität nur schwer zu überbieten sind. Neben dem Monsum Theater wird auch im Imperial Theater, dem Lola Bergedorf, Theater im e.novum und auf der „Cap San Diego“ gespielt. Hier eine Übersicht mit allen Terminen...

Die Termine im September 2019
07.09. Improtheater im Rahmen der Hamburger Theatern,
monsun.theater, 23 Uhr
10.09. Theatersport - Steife Brise gegen Theaterturbine (Leipzig),
Imperial Theater, 20 Uhr
11.09. Improkrimi - Morden im Norden, Imperial Theater, 20 Uhr
12.09. Improshow, Lola Bergedorf, 20 Uhr
20.09. Improshow, Theater im e.novum, 20 Uhr
21.09. WORLD Impro-Spezial: Theatersport International,
monsun.theater, 20 Uhr
25.09. Improslam, Imperial Theater, 20 Uhr
28.09. Underdogs, monsun.theater, 20 Uhr
28.09. Seemannsgarn, Cap San Diego, 20 Uhr

Mittwoch, 21. August 2019

Fotos von Stars For Free 2019

Stars For Free. © Nina Weickert
Erstmals präsentierte Hamburgs Radiosender Nummer eins, Radio Hamburg, das kostenfreie Konzertevent „Stars For Free“. Acht Musiker waren dabei und sorgten für eine mehrstündige großartige Veranstaltung. Unser Dank gilt Radio Hamburg.

Seit Tagen ist das am Samstag veranstaltete kostenlose Konzertevent, „Stars For Free“, eines der Hauptthemen beim beliebtesten Sender der Stadt. 11.000 Fans hatten das Glück dabei sein zu dürfen – völlig kostenlos! Lediglich die Teilnahme an einer der vielen Aktionen des Senders war notwendig. Beispielsweise musste man nur zu einer bestimmten Uhrzeit ein Hamburger Einkaufszentrum besuchen.

Eine wirklich tolle Aktion, durch die nun auch Familien dabei sein konnten, die sich die Teilnahme an so einem Event sonst nicht leisten können. Solche Aktionen sollte es viel häufiger in einer so großen Stadt wie Hamburg geben. Auch den acht Musikern auf der Bühne hat es sichtlich Spaß gemacht bei „Stars For Free“ dabei zu sein...

Fotos von Stars For Free 2019:

Die Moderatoren Birgit Hahn, John Ment und Tim Gafron. © Nina Weickert
Musikerin Alma beim Foto Call. © Nina Weickert
Alma auf der Bühne bei "Stars For Free 2019". © Frank Rasch
YouTube Star Lukas Rieger. © Nina Weickert
DJ Jerome. © Nina Weickert
Akrobatik in der Barclaycard Arena. © Frank Rasch
© Frank Rasch
© Frank Rasch
Klassische Klänge zu Elektromusik - sehr gelungen! © Frank Rasch
Großartige Musikerinnen. © Frank Rasch
Großartige Show von Madcon. © Frank Rasch
Fette Show mit richtig guter Musik. © Nina Weickert
© Frank Rasch
© Nina Weickert
Matt Simons. © Nina Weickert
Nico Santos beim Foto Call. © Frank Rasch
Nico Santos und Lena. © Frank Rasch
Lena. © Nina Weickert
Nico Santos on Stage. © Frank Rasch
Großartiger Musiker mit vielen tollen Hits. © Frank Rasch
Lena bot neben guter Musik auch sehr viel Athletik. © Frank Rasch
© Frank Rasch
Starker Auftritt. © Frank Rasch
© Frank Rasch
© Frank Rasch
© Frank Rasch
Felix Jaehn. © Nina Weickert

Dienstag, 20. August 2019

„Bella Stella“ von Brigitte Pasini erscheint am 20. August

© Rowohlt Verlag.
Am 20. August erscheint im Rowohlt Taschenbuchverlag die deutsch-italienischen Familiensaga „Bella Stella“ von Brigitte Pasini (alias Brigitte Kanitz). Stella, ist die junge Tochter eines Gutsverwalters, der verstirbt, weshalb sie mit ihrer Halbschwester nach Hamburg geht und dort einen Menschen begegnet, durch den sich das ganze Leben von Stella verändert. Außerdem entsteht das erste italienische Feinkostgeschäft Deutschlands.

Stella, ist die junge Tochter eines Gutsverwalters aus Holstein, auf dem Gut Friederkamp. Stella genießt Anfang der 1920er Jahre eine unbeschwerte Jugend. Durch den Tod ihres Vaters gibt es dann jedoch ein jähes Ende der jugendlichen Idylle. Zwar ist Stella weiterhin geduldet auf dem Gut Friederkamp, soll aber in den Dienstbotentrakt umziehen. Auch Carsten, der Sohn des Gutsverwalters und ihre heimliche Liebe, kämpft nicht um sie, sondern willigt in die Ehe mit einer Lübecker Kaufmannstochter ein.

Als überraschend Luna auftaucht, eine Hamburger Deern, füllig und vorlaut, die behauptet Stellas Halbschwester zu sein, folgt Stella ihr orientierungs- und mittellos nach Hamburg. Gemeinsam mit ihrer kranken Mutter führt Luna im Souterrain eines baufälligen Mietshauses in St. Pauli ein kleines Lebensmittelgeschäft. Aber die Lebensmittelvorräte sind knapp, die Kunden im Krieg verarmt.

Nach dem Tod der Mutter kämpfen die beiden ungleichen Halbschwestern gemeinsam ums Überleben. Bis eines Tages der italienische Landarbeiter Lorenzo vor der Tür steht – und sich in Stellas blaue Augen verliebt. Er musste vor den aufstrebenden Faschisten in seiner Heimat fliehen und hofft jetzt, bei seinem Onkel, einem Nachbarn von Stella und Luna, unterzukommen.

In Lorenzos schmalem Gepäck befindet sich sein größter Schatz: das Rezeptbuch seiner geliebten Mutter. Allmählich beginnt er, für die Gemeinschaft der Nachbarn zu kochen und in einem Hinterzimmer des Lebensmittelgeschäfts Pasta in Sternenform herzustellen. Und so entsteht nach und nach das erste italienische Feinkostgeschäft Deutschlands. Aber kann Lorenzo auch Stella für sich gewinnen?

Brigitte Kanitz ließ ihre eigenen Familiengeschichten einfließen

In „Bella Stella“ lässt die Autorin Brigitte Pasini alias Brigitte Kanitz auch ihre eigenen Familiengeschichte einfließen: „Meine Großmutter Martha Semisch, Jahrgang 1896, war eine Quelle von Geschichten aus ihrer Zeit in den Zwanziger Jahren in Hamburg. Im Stadtteil Bergedorf lebte sie in einem kleinen Haus mit rückwärtigem Obst- und Gemüsegarten.

Dort zog sie Kartoffeln, Rüben, Kohl und anderes Gemüse. Auch einen Apfelbaum besaß sie, und ihre Apfelkuchen waren in der Nachbarschaft sehr beliebt. So kam sie auf die Idee, im Haus einen kleinen Laden zu eröffnen, wo sie Grundnahrungsmittel, Obst, Gemüse und Eier aus eigener Hühnerhaltung verkaufte.

Auch ihre Apfelkuchen fanden reißenden Absatz. Mit der Wirtschaftskrise von 1923 jedoch ging es bergab, sie musste das Geschäft schließen und sich als Dienstmädchen verdingen. Doch ihre Geschichten von damals haben mich zum Laden von Stella und Luna inspiriert.“ Das Ergebnis ist eine sehr vielversprechende Geschichte.

Montag, 19. August 2019

Lichtfest City Nord 2019: Eine Woche Licht Kunst in Hamburg

City Nord. © Frank Rasch
In den vergangenen Jahren gab es in City Nord bereits zweimal ein Licht-Kunst-Festival. Nach einer sehr langen Pause ist es in diesem Jahr endlich wieder soweit: City Nord wird ab dem 24./25. August mit tollen Kunstprojekten zum leuchten gebracht.

In diesem Jahr feiert City Nord, im Stadtteil Winterhude, das 60-jährige Bestehen. Dieses Jubiläum der Hamburger Bürostadt soll auch gewürdigt werden. Was gibt es da passenderes als ein Licht-Kunst-Festival, dass es bereits zweimal gab (2012 und 2014). Zum 60-jährigen Jubiläum gibt es nun das Comeback und das wird bei Kunst-Freunden und Hobby-Fotografen mit Sicherheit für viel Freude sorgen.

Das diesjährige Licht-Kunst-Festival startet am 24./25. August und läuft bis zum 31. August. Die bisherigen Veranstaltungen sollen zum Jubiläum 2019 nochmal übertroffen werden und die geplanten Projekte sind wirklich vielversprechend: Eine genaue Übersicht wann was leuchten wird und was genau geplant ist, gibt es auf der Website https://city-nord.eu/de/veranstaltungen/lichtfest.

Die künstlerischen Projekte von City Nord licht_kunst 2019 wurden hauptsächlich von studierenden der HCU kreiert. Folgende Häuser sind Teil des Projekts: Allianz, Arne-Jacobsen-Haus (Vattenfall), Haus der Wirtschaft, Holiday Inn, Kita City Nord, Leonardo Hotel, My4walls, Oval Office, Signal Iduna (zwei Gebäude), Tchibo (zwei Gebäuden), Wintershall Dea und Die Wäscherei. (fr)

Sonntag, 18. August 2019

Stars For Free 2019: Großartige Veranstaltung mit vielen Höhepunkten

Madcon live. © Frank Rasch
Radio Hamburg hat am Samstag erstmalig in der Barclaycard Arena zum Mega-Event „Stars For Free“ geladen und den rund 11.000 Besuchern wurde ein gigantisches Konzert-Event geboten das den anwesenden Fans noch sehr lange in guter Erinnerung bleiben wird.

Was für ein gelungener Abend gestern in der Barclaycard Arena. Radio Hamburg lud zum ersten kostenfreien Konzertevent und rund 11.000 Besucher waren live dabei. Die gestrige Veranstaltung wird den anwesenden Besuchern mit Sicherheit noch sehr lange in Erinnerung bleiben. Eine gigantische Show mit vielen großartigen Künstlern.

Als erste Musikerin stand Alma auf der Bühne in der Barclaycard Arena und zeigte warum ihr eine große musikalische Karriere prognostiziert wird. Alma präsentierte einige ihrer größten Hits und es war ein gelungener Start für einen wirklich grandiosen Abend, über den es dank der super Organisation nur positives zu berichten gibt. Nach dem Auftritt von Alma kam dann Lukas Rieger auf die Bühne.

Mit Madcon gab es im Anschluss direkt das nächste musikalische Highlight bei „Stars For Free“. Madcon brachte mit einer grandiosen Show die Halle in Stimmung. Das Publikum wurde aus den Sitzen gerissen. Danach wurde es durch Matt Simons gelungene Baladen zeitweise etwas ruhiger in der Arena. Der US-amerikanische Singer und Songwriter präsentierte einige seiner größten Hits.

DJ Jerome von Kontor Records sorgte zwischen einigen Auftritte mit seinen Tänzern und Musikern für gute Unterhaltung und hielt die gute Laune hoch, bevor die letzten Künstler auf die Bühne kamen: Nico Santos, Lena und Felix Jaehn komplettierten das großartige Live-Event. Alle drei Künstler lieferten nacheinander eine großartige Show ab. Die Fotos dazu gibt es zeitnahe hier auf dem Blog...

Freitag, 16. August 2019

A7-Sperrung am Wochenende (16. bis 19. August) wird verschoben

Die für das Wochenende angekündigte 55-Stunden-Sperrung wurde aufgrund des unbeständigen Wetters verschoben. Somit bleibt die A7 an diesem Wochenende weiter befahrbar. Wann die Sperrung nun stattfinden wird ist noch nicht bekannt und wird mitgeteilt sobald der neue Termin feststeht.

Aufgrund des Ausbaus der A7 und den Bau des A7-Deckels sollte die Autobahn an diesem Wochenende (16. bis 19. August) für 55 Stunden für den Verkehr gesperrt werden. Aufgrund des unbeständigen Wetters und angekündigten Regens wird die 55-Stunden-Sperrung nun nicht an diesem Wochenende stattfinden. Ein neuer Termin für die verschobene A7-Sperrung steht noch nicht fest.

Sobald ein neuer Termin für die A7-Sperrung festgelegt wurde wird das umgehend über die Medien mitgeteilt. Die aktuelle Terminverschiebung hat allerdings keinen Einfluss auf die zusätzlich geplante A7-Sperrung die Ende August und Anfang September: Diese ist von Freitag, 30. August (22 Uhr), bis Montag, 2. September 2019 (5 Uhr), geplant und betrifft vor allem die A7 Auf- und Abfahrten in Schnelsen und Schnelsen-Nord in Fahrtrichtung Norden.

Betroffen ist dann auch die Abfahrt vom Flughafen in Richtung Norden sowie die Anfahrt aus dem Süden. Die Umleitung für diese Sperrung wurde noch nicht bekanntgegeben. Sobald die Informationen vorliegen, werden diese auf der Website des Hamburger Flughafens veröffentlicht. Flugreisende und Airport-Besucher sollten die Umleitungs-Empfehlungen bei der An- und Abfahrt zum bzw. vom Airport beachten und für die Fahrt zum Flughafen mehr Zeit einplanen.

Donnerstag, 15. August 2019

Kulturflut Festival 2019 in Finkenwerder

In Finkenwerder. © FOtto
Im schönen Hamburger Stadtteil Finkenwerder steigt am Wochenende bereits zum fünften Mal das Kulturflut Festival. Mit jedem Jahr ist das Konzert-Event etwas gewachsen und zählt mittlerweile zu den schönsten kostenlosen Festivals an der Elbe.

Am Freitag um 17 Uhr geht es endlich los: Das Kulturflut Festival 2019 in Hamburg-Finkenwerder. Zwei Tage lang gibt es Unterhaltung an der südlichen Waterkant mit Musik und Musikern aus Hamburg. Insgesamt zwölf Bands sind beim Kulturflut Festival 2019 mit dabei und treten auf der großen und kleinen Open-Air-Bühne im Gorch-Fock-Park auf.

Nach dem Start am Freitag, 16. August, um 17 Uhr steht bereits um 17.30 Uhr „AussenBorder“ auf der Bühne. Im Anschluss, um 18.30 Uhr, folgt Jon Flemming Olsen, den die meisten wohl als „Ingo“ aus der Kult-Serie „Dittsche“ kennen. Goetz Steeger & Tobias B. Deutung sind um 19.15 Uhr an der Reihe. „DenManTau“ (20 Uhr), „AussenBorder“ (21 Uhr) und „Diazpora“ komplettieren den Freitag.

Samstag sorgen „Die Blindfische“ ab 15 Uhr für den Auftakt am zweiten Festivaltag. Um 17.15 Uhr folgen „51 Prozent“. „Tom Jack & the Bigharmonicaman“ stehen um 18 Uhr auf der Bühne, gefolgt von „Ferry 62“ ab 18.45 Uhr. Der Samstag wird dann komplettiert von „Shakespeare & the Bible“ (20 Uhr), „Roll-X“ (21 Uhr) und „Dubtari“ (21.45 Uhr). Das komplette Programm gibt es auf www.kulturflut.info.

Mittwoch, 14. August 2019

Uhlenhorster Stadtteilfest 2019 (ehem. Dat Uhlenfest)

Stadtteifest in Uhlenhorst. © FOtto
Was bis vor einem Jahr noch „Dat Uhlenfest“ war, dass ist seit diesem Jahr das Uhlenhorster Stadtteilfest. Was aber nicht etwa bedeutet das es weniger unterhaltsam wird im schönen Stadtteil Uhlenhorst am Ostufer der Hamburger Außenaster.

In Hamburg steigt am kommenden Wochenende, vom 17. bis zum 18. August, eines der schönsten und stilvollsten Stadtteilfeste – Das Uhlenhorster Stadtteilfest 2019. Eigentlich ist das Event als „Dat Uhlenfest“ bekannt. Der Name hat sich mit diesem Jahr geändert. Am jährlichen Fest im Stadtteil Uhlenhorst hingegen wird sich nicht so viel verändern. Es bleibt unterhaltsam auf dem Fest an der Außenaster.

Das Uhlenhorst Stadtteilfest, zwischen Hofweg und die Papenhuder Straße, hat auch in diesem Jahr wieder Highlights für die ganze Familie zu bieten. Neben kulinarischen Genüssen und Getränken, gibt es auch reichlich Kunst und Kultur. Auch den beliebten Flohmarkt wird es auf dem Stadtteilfest geben. Neu hingegen ist der Party-Bereich im Hofweg, wo Besucher bis in den Abend tanzen können. (fr)