Mittwoch, 18. Oktober 2017

Der tägliche Verkehrswarnsinn auf Hamburgs Straßen

Stau. © FOtto
In Hamburg finden derzeit auf fast jeder Straße Bauarbeiten statt die für Behinderungen im Straßenverkehr sorgen. Auch die Derien können daran nichts ändern. Die Situation in Hamburg ist seit Jahren unerträglich und wird es wohl auch erstmal bleiben.

Hamburg ist unbestritten eine der schönsten Städte Europas – für viele sogar die Schönste. Die Attraktivität der Hansestadt würde allerdings noch viel mehr bestaunt werden können wenn man mit dem Auto innerhalb der Stadt ohne Behinderung fahren könnte. Das wird gefühlt allerdings niemals der Fall sein. In Hamburg wird ständig gebaggert und gebuddelt. Die Situation sorgt für angespannte Nerven.

Auf fast jeder größeren Straße wird gearbeitet und das sorgt für einige Behinderungen. Die Bauarbeiten auf dem Ring 2 beispielsweise ziehen sich schon seit den Sommerferien hin. Wegen dem Wegfall einiger Fahrspuren staut es sich in Barmbek und Wandsbek fast ganztägig in beide Richtungen. Aber auch anderswo in der Stadt läuft es nicht besser. Daran können auch die Ferien nicht viel ändern.

Laut Statistik sind während der Ferien rund zehn Prozent weniger Fahrzeuge auf den Straßen. Seit Montag sind Herbstferien in Hamburg. Viel entspannter ist es deswegen nicht. Neben den innerstädtischen Straßenbaustelen kommen auch noch die Arbeiten auf der A7. Auf der Autobahn wird sich die Situation erst ab 2018 etwas entspannen. Innerhalb der Stadt wohl noch Jahre. (fr)

Dienstag, 17. Oktober 2017

Lichter Safari im Serengeti Park Hodenhagen

Im Serengeti Park. © Frank Rasch
Im niedersächsischen Hodenhagen befindet sich einer der schönsten und vor allem einzigartigsten Tierparks – der Serengeti Park. Unserer Ansicht eines der vielseitigsten Ausflugsziele in Norddeutschland. Seit diesem Jahr gibt es sogar eine Lichter-Safari.

Ein Besuch des Serengeti Parks im niedersächsischen Hodenhagen ist ohnehin eine großartige Sache. Der Serengeti Park ist mit einem herkömmlichen Zoo oder Tierpark kaum vergleichbar. Aber ein Besuch ist nicht nur im Sommer eine schöne Sache sondern auch im Herbst. Seit diesem Jahr gibt es eine Neuheit: Die faszinierende Lichter-Safari von Anfang Oktober bis Mitte November 2017.

Neben den vielen schönen Eindrücken die man im Serengeti Park ohnehin schon geboten bekommt wird der Park nun auch noch künstlerisch zum leuchten gebracht. Jeder Besucher ist herzlich eingeladen sich von der neuen Lichter-Safari verzaubern zu lassen von einer jahrtausendealten Tradition chinesischer Laternen.

Bei der Lichter-Safari im Serengeti Park entsteht eine ganz besondere Atmosphäre mit einzigartigen tierischen Lichtfiguren. Die Lichter-Safari beginnt jeden Abend mit dem Sonnenuntergang. Dann werden überall im Park Lichter erstrahlen. Die Öffnungszeiten wurden wegen der Lichter-Safari verlängert damit man das Spektakel auch genießen kann. Weitere Infos gibt es auf der Website www.serengeti-park.de.

Montag, 16. Oktober 2017

„Watu Wote“ in LA als Bester Internationaler Film ausgezeichnet

Abaton Kino. © Frank Rasch
Ende der vergangenen Woche wurde der Hamburg Media School -Film „Watu Wote“ in LA als „Bester Internationaler Film“ ausgezeichnet. Die erhaltene Auszeichnung der „Academy of Motion Pictures Arts and Science” zählt zu den begehrtesten Preisen.

Die “Academy of Motion Pictures Arts and Science” hat vergangene Woche in Los Angeles den Student Academy Awards 2017 verliehen. Einer der Preise ging an die Hamburg Media School für den Film „Watu Wote“ von Regisseurin Katja Benrath. Der Film wurde als einer von drei Filmen in „Bester Internationaler Film“ ausgezeichnet.

Norddeutschland.blogspot.de und das Abaton-Kino gratulieren dem Team zu ihrem gewonnenem „goldenen Studenten-Oscar!“ Nun ist es noch erfreulicher das Katja Benrath und einige Mitglieder aus ihrem Team zu der Veranstaltung „Von Hamburg nach Hollywood“, einem Filmabend zu den Student Academy Awards 2017, am Dienstag den 28. November um 20 Uhr, im Abaton-Kino zu Gast sind.

Samstag, 14. Oktober 2017

Fußball Bundesliga: Mainz gegen HSV – Aufstellung

Markus Gisdol. © Frank Rasch
Nach der Länderspielpause geht es endlich weiter in der Liga. Der HSV muss an diesem 8. Spieltag nach Mainz und trotz der Liga-Pause an der guten Leistung gegen Bremen anknüpfen. Für Mainz-Keeper René Adler wird es sicherlich ein besonderes Spiel.

Erstmals nach seinem Abschied aus Hamburg trifft FSV-Keeper René Adler heute auf seine Ex-Kollegen vom HSV. Nach einer so langen Zeit in der Hansestadt ist es mit Sicherheit ein ganz besonderes Spiel für den Torwart. Trotz der Sympathien für den Mainzer Schlussmann sollten die HSV-Spieler keine Rücksicht auf den Ex-Kollegen nehmen. Dem HSV helfen nur Tore um unten wieder raus zu kommen.

In der Tabelle der Fußball-Bundesliga befindet sich der HSV derzeit auf Rang 16. Somit bietet sich wieder ein ähnliches Tabellenbild wie in den vergangenen Jahren. In dieser Saison will der HSV eigentlich nichts mit dem Abstiegskampf zu tun haben. Deswegen hofft man das einige der verletzten Spieler bald wieder für den HSV auf den Platz stehen können. Bis es aber soweit ist gilt es zu improvisieren.

Im Ligaspiel gegen Bremen setzte HSV-Trainer Markus Gisdol auf einige jüngere Spieler die sonst eigentlich für die zweite Mannschaft spielen. Vor allem Tatsuya Ito und Vasilije Janjicic hinterließen einen starken Eindruck. Auch in Mainz wird der Coach voraussichtlich die beiden Jungs auf das Feld schicken. Man darf gespannt sein wie sich Ito und Janjicic gegen den FSV Mainz präsentieren werden. (fr)

Die möglichen Aufstellungen beider Teams:

Mainz: Adler - Donati, Bell, Diallo, Brosinski - Gbamin - F. Frei, Latza - Öztunali, Fischer - Muto
Trainer: Schwarz

HSV: Mathenia - Diekmeier, Jung, Mavraj, G. Sakai - Ekdal, Janjicic - Hahn, Hunt, Ito - Wood
Trainer: Gisdol

Freitag, 13. Oktober 2017

Late Night Shopping AEZ Hamburg mit vielen Prominenten

Das AEZ. © AEZ
Heute Abend heißt es wieder: Late Night Shopping im Alstertal-Einkaufszentrum in Poppenbüttel. Bereits zum zweiten Mal lädt das AEZ zum nächtlichen Shoppen ein. Das bedeutet satte Rabatte und vor allem viel Prominenz sowie einige schöne Überraschungen.

Das Alster-Einkaufszentrum lädt am Freitag, den 13. Oktober 2017, zum 2. Late Night Shopping ein. Die Besucher dürfen sich in erster Linie auf viele tolle Angebote und Rabatt-Aktionen freuen. Für die musikalische Unterhaltung während der einzigartigen Shopping-Party im AEZ sorgt DJ und GZSZ-Schauspieler Jörn Schlönvoigt.

Neben Jörn Schlönvoigt sind aber auch noch viele andere Prominente als Gäste bei der Late Night Shopping Party wie etwa Larissa Marolt, Natalie Alison, Michael Bauer, Mara Bergmann, Alexa Benkert, Tim Berendonk, Tina Ruland, Isabel Edvardsson, Lovelyn Enebechi, Lea Fassbender, Ilka Groenewold, Eva Habermann, Anja Heyde, Carsten Spengemann, Benjamin Matthews, Ina Menzer und viele andere.

Diese und viele andere Gäste werden zur Late Night Shopping in Norddeutschlands größten Mall in Hamburg Poppenbüttel kommen. Außerdem gibt es eine Erlebniswelt, Food Truck Meile und eine Luxus-Kreuzfahrt auf MS EUROPA als Hauptgewinn. Das 2. Late Night Shopping im AEZ beginnt am Freitag um 20 Uhr und geht bis 23 Uhr.

Gute Wetteraussichten für Norddeutschland

Schönes Wetter. © FOtto
Nachdem sich der Herbst in den ersten Wochen vor allem nass, kalt und ungemütlich zeigte, sollen jetzt ein paar schönere Tage folgen. Die Temperaturen klettern nach oben und auch die Sonne soll sich bis nächste Woche häufiger in Norddeutschland sehen lassen.

Es wäre schön wenn die Wetter-Experten richtig liegen. Demnach wird es in ganz Europa jetzt nochmal etwas wärmer. In Lissabon klettern die Werte jetzt nochmal auf bis zu 28 Grad, in Malaga in Andalusien gibt es sommerliche 24 bis 25 Grad. Auch in Deutschland werden die steigenden Temperaturen spürbar sein. In Norddeutschland steigt das Thermometer spätestens am Sonntag auch auf über 20 Grad.

Auch der Regen wird jetzt wieder weniger und die Sonne lässt sich in den nächsten Tagen häufiger sehen. Laut wetter.de soll es bis Ende nächster Woche schön bleiben in Norddeutschland. Wenn alles gut läuft dann gibt es vor Donnerstag keinen Regen. Pünktlich zu den Herbstferien in Hamburg wird überall das Wetter besser. (fr)

Donnerstag, 12. Oktober 2017

Aufräumarbeiten nach Sturmtief „Xavier“

Bäume auf Wegen. © Frank Rasch
Vor einer Woche sorgte das Sturmtief „Xavier“ innerhalb von kurzer Zeit für viele entwurzelte und umgeknickte Bäume. Eine 54-jährige Frau verlor ihr Leben. Die Spuren waren teilweise noch Tage zu sehen. Nun sind aber fast alle Wege in Hamburg wieder frei.

Die „BILD-Zeitung“ berichtete gestern, dass die Aufräumarbeiten eine Woche nach dem Sturmtief „Xavier“ noch nicht abgeschlossen sind. Überall im Stadtgebiet lagen noch entwurzelten oder umgeknickten Bäume. Die Zeitung nannte dabei einige Straßen und Orte an denen noch einige Bäume liegen. Aber nicht nur an den dort aufgeführten Stellen lagen Bäume. In fast jedem Stadtteil gab es einiges zu tun.

Dass die umgeknickten Bäume teilweise aber eine Woche rumlagen, hing nicht etwa damit zusammen, dass die beauftragten Firmen ihrer Arbeit nicht nachkamen, sondern vielmehr lag es daran, dass erst einmal Verkehrswege freigelegt wurden bevor die Parkanlagen geräumt wurden. Nun aber wurden aber auch die ersten Grünanlagen von herumliegenden Bäumen befreit. Bald sind wieder alle Wege frei.



Mittwoch, 11. Oktober 2017

Lange Nacht der Industrie Hamburg 2017: Anmeldung

Wirtschaft in Hamburg. © FOtto
Die Lange Nacht der Industrie in Hamburg findet am 9. November statt. Auch wenn es noch einen Monat hin ist sollte man sich jetzt für die letzten verbliebenen Touren und Rundgänge anmelden. Eine tolle Möglichkeit Unternehmen näher kennen zu lernen.

Bei der Langen Nacht der Industrie Hamburg 2017 am 9. November werden regionale Betriebe, Konzerne und andere Unternehmen eine Nacht die Türen für Besucher öffnen. Der Besuch der teilnehmenden Firmen ist allerdings nur nach vorheriger Anmeldung möglich. Leider sind einige der Touren und Rundgänge durch große Unternehmen schon ausgebucht. Daher gilt es sich jetzt rasch anzumelden!

Jeder ist eingeladen an der Langen Nacht der Industrie teilzunehmen. Ganz egal ob Schüler, Studenten, Arbeitssuchende und Berufstätige. In der Nacht am 9. November werden viele spannende Dinge gezeigt. Vor allem aber hat man die Möglichkeit sich einige Produktionsstätten und Unternehmen mal aus der Nähe anzuschauen. Zudem gibt es viele nützliche Informationen zu Karrierechancen in dem Betrieb.

Wer Interesse daran hat sich einen der teilnehmenden Arbeitgeber anzuschauen sollte sich auf www.langenachtderindustrie.de unter Anmeldung bei einem der Angebote eintragen. Noch sind einige vielversprechende Rundgänge und Touren verfügbar. Die Teilnahme an der Langen Nacht der Industrie ist für jeden Besucher kostenlos.

Montag, 9. Oktober 2017

Hamburger Hundemesse 2017 begeistert Zwei- und Vierbeiner

Hundemesse. © Frank Rasch
Die Hamburger Hundemesse 2017 im Auto Wichert Nutzfahrzeug-Center im Bornkampsweg war ein voller Erfolg. Der eigene Vierbeiner durfte sogar mit rein und so konnte erst einmal probiert werden bevor man in Sachen Futter einen teuren Fehlkauf macht.

Trotz einiger negativer Stimmen, die sich darüber ärgerten, dass die Location der Hundemesse nicht mehr Platz bietet, war die erste Hamburger Hundemesse insgesamt ein großer Erfolg. Vor allem sollte man bei der Forderung nach mehr Fläche auch bedenken, dass der Zutritt zur Messe dann keinesfalls kostenlos sein kann. In diesem Fall war der Zutritt zur Messe im Nutzfahrzeug-Center frei.

Aufgrund des freien Eintritts hatte jeder Hundebesitzer die Möglichkeit die Hundemesse zu besuchen. Unserer Ansicht nach war das eine tolle Maßnahme des Veranstalters, für den Besuch der Hundemesse keinen Eintritt zu nehmen. Die Hunde und Halter die mit dem geringen Platz zurechtkamen, durften sich an einer sehr schönen Messe erfreuen. Es gab einige Messe-Rabatte und tolle Angebote.

Fast jeder Besucher hat die Messe mit einer großen Tüte verlassen und die meisten Stimmen der Messebesucher waren positiv. Auch unserem Hund hat es dort sichtlich gut gefallen und so freuen wir uns schon sehr auf die nächste Ausgabe der Hamburger Hundemesse im Jahr 2018. Nähere Informationen zur Messe und einige fotografische Eindrücke gibt es auf der dazugehörigen Facebook-Seite. (fr)



Sonntag, 8. Oktober 2017

Verkehrshistorischer Tag Hamburg 2017

Historische U-Bahn. © FOtto
In Hamburg findet heute der Verkehrshistorische Tag 2017 statt. Von morgens bis abends sind in der Hansestadt zahlreiche historische Verkehrsmittel im Einsatz. Die Mitfahrt in einem der altehrwürdigen Fahrzeuge ist wie eine Reise in die Vergangenheit.

Der Verkehrshistorische Tag findet bereits seit 2001 in Hamburg statt. Seitdem erfreut sich die Veranstaltung großer Beliebtheit – ganz egal ob jung oder alt. Wobei die Mitfahrt in einem der historischen Fahrzeuge vor allem für die älteren Fahrgäste wie eine Reise in die Vergangenheit ist. Es ist sicherlich etwas besonderes, in den Fahrzeugen zu fahren, in denen man schon als Kind unterwegs war.

Beim Verkehrshistorischen Tag in Hamburg wird deutlich wie viele schöne Fahrzeuge erhalten geblieben sind. Die meiste Zeit des Jahres stehen die Fahrzeuge in den Fahrzeugdepots und warten auf ihren nächsten Einsatz – meistens am Verkehrshistorischen Tag. Jeder ist herzlich zur Mitfahrt am 8. Oktober eingeladen. Das Tagesticket (Fahr-Billett) für alle historischen Fahrzeuge kostet 18 Euro. (fr)