Dienstag, 24. Mai 2016

Hamburg Freezers Interessenten gesucht und gefunden?

Christoph Schubert. © Frank Rasch
Die Hamburg Freezers werden in der nächsten Saison möglicherweise nicht in der DEL dabei sein. Außer wenn sich ein Investor findet. Laut einem Bericht des „Hamburger Abendblatt“ soll es sogar zwei Interessenten für die Hamburg Freezers geben.

Seit Tagen kämpfen Fans und Spieler um den Erhalt der Hamburg Freezers in der DEL. Kapitän Christoph Schubert geht mit gutem Beispiel voran und sucht mit einigen Helfern intensiv nach Unternehmen und Personen die in den Verein investieren wollen und so zum Verbleib in der DEL beitragen. Einen Teil der benötigten Summe hat man schon zusammen. Aber noch reicht es nicht.

Nun soll es laut einem Bericht des „Hamburger Abendblatts“ zwei potentielle Interessenten aus Dubai und dem europäischen Ausland geben, die den Hamburger Verein langfristig übernehmen würden. Allerdings ist die Voraussetzung der Investoren, dass den Hamburg Freezers erst einmal die kurzfristige Rettung gelingt.

Nun läuft den Freezers die Zeit davon. Bis Dienstagabend um 23:59 muss der Lizenzantrag für die kommende Saison bei der DEL eingereicht sein. Bisher gibt es noch keine Neuigkeiten. Bleibt zu hoffen, dass in den nächsten Stunden etwas entscheidendes passiert und die Hamburg Freezers genug Geld zusammen bekommen um eine DEL-Lizenz für die kommende Saison beantragen zu können.

Kommentare:

  1. Ich denke es wäre besser das man in die Oberliga geht, um sich dort zu regenerien und neu zu starten. Denn Leistungsspieler wie Dupuis sind ja schon weg. Ich bin kein Hater von denn Freezers ,ganz im Gegenteil ich bin für sie .Aber ich sehe schwarz bei denn Freezers ,denn sie sind nicht sehr gut abgesichert (Finanzielle).

    AntwortenLöschen
  2. Scheiss Freezers geht da hin wo der Pfeffer wächst

    AntwortenLöschen