Mittwoch, 20. April 2016

Fregatte „Baden Württemberg“ zurück in Hamburg

Neue Fregatte. © Frank Rasch
Die Fregatte „Baden Württemberg“ wird künftig das neuesten und größte Schiff der Bundeswehr sein. Im nächsten Jahr soll das Schiff übergeben werden. Nun ist das Schiff nach einer ersten Erprobungsfahrt in Nord- und Ostsee zurück in Hamburg.

Die „Baden Württemberg“ mit der Aufschrift F222 ist nach ihrer ersten Erprobungsfahrt in Nord- und Ostsee zurück im Hamburger Hafen. Während der Fahrt war auch die künftige Besatzung mit an Bord, um erste Eindrücke mit dem neuen Schiffstyp zu sammeln. 2017 soll die 150 Meter lange „Baden Württemberg“ in Dienst gestellt werden.

Nach der Übergabe im nächsten Jahr wird die „Baden Württemberg“ das größte Schiff der Bundeswehr sein. Außerdem ist sie der Namensgeber der neuen „Baden-Württemberg-Klasse“ (F125) und hat im Gegensatz zu einigen älteren Schiffen ganz besondere Fähigkeiten: So kann die „Baden Württemberg“ deutlich länger im Einsatzgebiet bleiben als jedes andere Schiff der Bundeswehr.

Schönes neues Schiff. © Frank Rasch

Kommentare:

  1. Die Baden Württemberg wird nicht das größte Schiff der Marine sein, denn das sind (...und bleiben) auf absehbare Zeit die Einsatzgruppenversorger der Klasse 702 (EGV, auch Berlin-Klasse).

    AntwortenLöschen
  2. Ja, ich hätte schreiben sollen Gefechtsschiff, oder? Werde das noch korrigieren.

    AntwortenLöschen