Montag, 16. März 2015

Olympia 2024: DOSB-Entscheidung Live-Ticker

Hamburg für Olympia. © Frank Rasch
Hamburg und Berlin wollen die Olympischen Sommerspiele 2024 oder 2028 ausrichten. Nur eine deutsche Stadt darf sich um die Austragung des Ereignisses bewerben. Daher muss sich der DOSB festlegen welche deutsche Stadt als Bewerber ins Rennen geht.

Acht Präsidiumsmitglieder des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB) haben sich über einen längeren Zeitraum beraten, welche deutsche Stadt sich um die Austragung der Olympischen Sommerspiele bewerben soll. Hamburg oder Berlin? Nun haben die Präsidiumsmitglieder und Spitzensportverbände eine Entscheidung getroffen.

Nach der Empfehlung durch das DOSB-Präsidium kam es am Sonntag in Frankfurt zu einer weiteren Abstimmung. 33 von 34 Spitzensportverbänden haben sich an der Abstimmung beteiligt. Wie das Ergebnis aussieht, dass wird am Montagabend ab 19 Uhr (live bei Sky, sportdeutschland.tv und hier im Live-Ticker) auf einer Pressekonferenz verkündet.

DOSB-Entscheidung Live-Ticker:

Ergebnis: DOSB spricht Empfehlung für Hamburg aus. 

19:32 Uhr: Hamburg hat in erster Linie durch das einmalige Olympia-Konzept überzeugt. Hörmann sagt: "Diese Olympia-Bewerbung ist ein Projekt von ganz Deutschland. Packen wir's an."

19:30 Uhr: In Hamburg werden erste Autokorsos gemeldet. Die Hansestadt feiert die Entscheidung.

19:25 Uhr: Zu den Gerüchten das Boston mit Abstand als Favorit für die Austragung der Olympischen Spiele in Rennen geht, sagt Alfons Hörmann: "Dass es dort noch viele offene Fragen gibt".

19:22 Uhr: Bei der Umfrage in der Bevölkerung lag Hamburg klar vorne. Allerdings war das nur einer von vielen Faktoren die Einfluss auf die Entscheidung hatten.

19:18 Uhr: Am Samstag wird endgültig über die Entscheidung abgestimmt. Am Samstag muss Hamburg dann das Konzept den DOSB-Mitgliedern vorstellen.

19:15 Uhr: Im Präsidium ist man zu einer mehrheitlichen Entscheidung für Hamburg gekommen. "Wir stehen geschlossen vor Sport-Deutschland", sagt Präsident Alfons Hörmann. Hamburg biete ein "faszinierendes und kompaktes Olympia-Konzept".

19:13 Uhr: Von 33 Spitzensportverbänden haben sich 18 für Hamburg entschieden, 11 haben für Berlin gestimmt und vier Sportverbände haben für beide Städte gestimmt.

19:11 Uhr: Nun ist es offiziell: Das DOSB hat sich für Hamburg entschieden. Bzw. wird das Präsidium eine Empfehlung für Hamburg aussprechen.

19:10 Uhr: Nun geht es um die Frage ob Berlin oder Hamburg sich um die Olympischen Spiele 2024 oder 2028 bewerben darf...

19:09 Uhr: Laut einer Umfrage wollen 80 Prozent der deutschen Bevölkerung Olympische Spiele in Deutschland.

19:07 Uhr: Mit etwas Verspätung beginnt jetzt die PK in Frankfurt.

18:45 Uhr: Die Pressekonferenz beginnt in ca. 15 Minuten

18:30 Uhr: Laut Sky steht bereits vor der offiziellen Pressekonferenz fest, dass der DOSB Hamburg als Bewerber für die Olympischen Sommerspiele empfehlen wird.

Kommentare:

  1. Was für eine Farce - Berlin war nie wirklich im Rennen - Hamburg hat auch keine Chance - mitlerweile geht es doch nur noch um Geld oder Macht.

    AntwortenLöschen
  2. Berlin hatte nie eine Chance - schade für Alle, die sich engagiert haben.
    Für Hamburg sieht es auch nicht gut aus - es wir wohl wieder in ein "Geldgeberland" oder nach Amerika gehen.

    AntwortenLöschen
  3. Berlin war genau so im Rennen wie Hamburg. Trotz starker internationaler Konkurrenz hat Hamburg durchaus Chancen die Spiele 2024 oder 2028 ausrichten zu dürfen. Nun muss gute und überzeugende Arbeit geleistet werden. Die bisher getätigten guten Planungen können einen durchaus optimistisch stimmen. Nun muss Deutschland hinter Hamburg stehen!

    AntwortenLöschen