Binnenschiff am Strand von Othmarschen begeistert Hamburg

Schiff am Strand. © Stativmomente
Am Elbstrand von Othmarschen, Nähe Teufelsbrück, lag für mehrere Tage das Binnenschiff „Jade“ am Strand, weil dieses nach einer Kollision mit einem Frachter beabsichtigt an das Ufer gelenkt wurde. Seitdem war das Schiff ein beliebtes Ausflugsziel.

Am vergangenen Mittwoch kam es im dichten Nebel auf der Elbe zu einem Unfall zweier Schiffe: Der 90 Meter lange Frachter „Wilson Fedje“ war auf der falschen Elbseite unterwegs und rammte dabei das 80 Meter lange Binnenschiff „Jade“. Bei dem Zusammenprall wurde dem Binnenschiff ein erheblicher Schaden zugefügt.

Nach der Kollision musste der Kapitän der „Jade“ das Schiff an den Strand von Othmarschen zu manövrieren um schlimmeres zu vermeiden. Auf der Backbord-Seite klaffte ein riesiger Riss und ein Teil der Ladung (1.000 Tonnen Soja-Schrot) drang nach außen. Aufgrund des Schadens lag das Schiff für mehrere Tage am Ufer.

Bereits kurz nach dem Unfall hatten Spaziergänger das am Strand liegende Schiff entdeckt und machten Fotos. Sogar für viele Hamburger war das ein sehr ungewöhnlicher Anblick. Innerhalb weniger Tage entwickelte sich die „Jade“ zu einem beliebten Ausflugsziel. Zahlreiche Passanten schauten bei den Reparaturarbeiten zu. (fr)

Fotos:

Ungewöhnlicher Anblick. © Stativmomente
Durch den Riss drang ein Teil der Ladung nach außen. © Stativmomente
Reparatur am Strand von Othmarschen. © Stativmomente

Kommentare

Beliebte Posts