Mittwoch, 9. August 2017

Ironman Hamburg 2017: Straßensperrungen bis ins Umland

Triathlon-Radrennen. © FOtto
In Hamburg findet am 13. August erstmals der legendäre weltberühmte Ironman-Triathon statt und das wird mit Sicherheit ein großes sportliches Highlight für die Stadt. Für Hamburgs Autofahrer bedeutet das allerdings zahlreiche Straßensperrungen.

Ironman in Hamburg. Am Samstag den 13. August findet der anspruchsvollste Triathlon der Welt erstmals in der Elbmetropole statt. Über 10.000 Teilnehmer werden beim Sportevent in der Hansestadt an den Start gehen – 2.500 Teilnehmer von ihnen starten auf der lange Distanz. Für die Athleten bedeutet das 3,8 Kilometer Schwimmen, 182 Kilometer auf dem Rad und über 42 Kilometern Laufen.

Es werden hunderttausende Zuschauer entlang der Strecke erwartet. Leider wird dieses großartige Sportevent auch wieder für zahlreiche Straßensperrungen in der Hansestadt sorgen. Der Landkreis Harburg ist das Herzstück der Radrennstrecke. In der Zeit von etwa 7:15 Uhr bis ca. 16:30 Uhr werden in Harburg einige Straßen wegen des Ironman Triathlons für den öffentlichen Verkehr voll gesperrt sein.

Ein Befahren oder Queren der gesperrten Strecke mit dem PKW wird in diesem Zeitraum nicht möglich sein! Hiervon betroffen sind die Bereiche Teile Seevetals, Buchholz, Rosengarten bis hin in die Hamburger Innenstadt. Eine Übersicht der Sperrungen ist in einem Flyer zusammengestellt worden. Dieser ist unter anderem HIER auf der Homepage der Polizeiinspektion Harburg zu finden.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen